Generikum

Was genau ist ein Generikum?

Ein Generikum ist ein zum Original identisches, kostengünstiges Medikament.

Wenn das Patent eines Medikaments ausläuft, ist es möglich, ein Nachahmerprodukt (Generikum) zu entwickeln und herzustellen. Die für das Generikum verwendeten Wirkstoffe sind gleich wie im Originalmedikament. Generika haben deshalb die gleiche Wirkung wie die entsprechenden Originalmedikamente. Sie sind jedoch wesentlich kostengünstiger.

Generika sind doppelt gut für Ihr Portemonnaie

Durch die Wahl eines Generikums profitieren Sie von einem günstigen Preis und Ihr Selbstbehalt ist niedriger.

Generika sind wesentlich günstiger als die Originalpräparate. Je nach Medikament, Dosierung und Packungsgrösse beträgt der Preisunterschied zwischen Generika und Originalpräparaten im Schnitt 25%.

Beziehen Sie ein Originalmedikament, für das ein Generikum besteht, müssen Sie einen auf 20% erhöhten Selbstbehalt (Kostenbeteiligung) bezahlen. Der für Generika berechnete Anteil beträgt dagegen nur 10%. Ausnahme: Sofern die Preisdifferenz zwischen dem Originalmedikament und dem Generikum unter 20% liegt, bleibt der Selbstbehalt auch bei Bezug eines Originalpräparates bei 10%.

Anders gesagt: Der Anteil an den Medikamentenkosten, den der Versicherte selbst bezahlen muss, ist niedriger, wenn er ein Generikum gewählt hat. Fragen Sie also Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, ob ein mit dem Originalpräparat austauschbares Generikum zur Verfügung steht.