Spitalfinder

Was ist das Spitalvergleichsportal Spitalfinder?

Das Spitalvergleichsportal Spitalfinder verschafft Zugang zu Informationen über die Qualität der Spitäler. Es ist ein Online-Werkzeug, das Ihnen hilft, Ihr Spital in Kenntnis aller Fakten zu wählen.

Das Vergleichsportal Spitalfinder erlaubt mehr Transparenz über die Qualität der Spitäler. Obschon die Patienten seit 2012 (gemäss Art. 41 al. 1bis KVG) Ihr Spital frei wählen können, fehlen oft die dazu nötigen Informationen.

Spitalfinder vereint auf einer Website alle Indikatoren, die mit der Behandlungsqualität und der Patientenzufriedenheit in den Spitälern verbunden sind. Diese Daten, beispielsweise die Rate von Wundinfekten, Stürzen und Druckgeschwüren, werden hier veröffentlicht. Zudem geben mehr subjektive Kriterien Aufschluss über die Zufriedenheit der Patienten nach dem Spitalaufenthalt.

Evaluiert werden mehrere Spitaltypen: Akutspitäler, Psychiatrische Kliniken und Rehabilitationskliniken. Die Resultate erlauben den Verglich der Spitäler auf einen Blick: die Noten erscheinen rot, wenn sie tiefer sind als der Durchschnitt, grün wenn sie höher sind und grau, wenn sie im Bereich des Durchschnitts liegen.

Spitalfinder ist das Ergebnis einer gemeinsamen Initiative von santésuisse und des Konsumentenforums kf (der ältesten Konsumentenorganisation der Schweiz).

Wie wird Spitalfinder benutzt?

Der umfassende und benutzerfreundliche Spitalfinder ist sehr einfach anzuwenden. Die Website verfügt über einen Assistenten (Navigationshilfe), der das Auffinden der Informationen erleichtert.
Die Suche kann nach verschiedenen Kriterien erfolgen

  • Name des Spitals
    Zeigt die Jahresresultate des betreffenden Spitals an.
  • Krankheitsbild
    Auswahl aufgrund eines Körperteils, medizinischen Problems und konkreten Falls (Krankheit oder Eingriff).
  • Region
    Auswahl aufgrund einer Ortschaft oder Region, sowie des Spitaltyps (Akutspital, Psychiatrie oder Rehabilitation). Angezeigt werden die Spitäler der gewünschten Region mit den entsprechenden Qualitätsnoten.

Woher stammen die auf Spitalfinder angezeigten Daten?

Alle Qualitätsindikatoren auf Spitalfinder beruhen auf den öffentlich zugänglichen Daten des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und des Nationalen Vereins für die Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ). Sie werden im Spitalfinder ohne inhaltliche Veränderung veröffentlicht.

Fazit

Der für die Spitalwahl sehr nützliche Spitalfinder vereint eine Anzahl von Vorteilen: Gesamtüberblick, Transparenz der Daten, einfache Benutzung und Mehrsprachigkeit. Die auf spitalfinder.ch erhältlichen Informationen sind jedoch durch weitere Kriterien zu ergänzen. Die Empfehlungen des Arztes und die Faktoren der geografischen Nähe und der Versicherungsdeckung spielen bei der Spitalwahl ebenfalls eine wichtige Rolle.

Bei gewissen Eingriffen kann ein Spitalaufenthalt sehr kostspielig werden, wenn der Versicherte nicht über eine angemessene Zusatzversicherung verfügt. Auch der Aufenthalt in einem Spital ausserhalb des Wohnkantons kann zu einschneidenden Mehrkosten führen. Um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen, ist es deshalb empfehlenswert, frühzeitig mit seinem Versicherer zu reden.