Tipp Nr. 1

Wählen Sie die richtige Franchise, um die Prämienrechnung zu senken!

Die Franchise ist der Betrag, den Sie aus eigener Tasche bezahlen, bevor Ihr Versicherer die Bezahlung der Rechnungen übernimmt. Sie sind frei, die Ihnen zusagende Franchise zu wählen: den Mindestbetrag von 300 Franken oder eine Franchise von 500, 1000, 1500, 2000 oder 2500 Franken (für Erwachsene). Je höher die gewählte Franchise, umso geringer die Prämie. Die Wahl sollte sich nach Ihrem Gesundheitszustand und den geschätzten Krankheitskosten richten.

Welche Franchise wählen?

Gestützt auf die Schätzung Ihrer Krankheitskosten identifiziert dieser Rechner die optimale Franchise, die Ihnen geringere Ausgaben gewährleistet.

Link zum Rechner

Der Rechner bemisst, wie viel Sie im Lauf eines Jahres ausgeben. Um diese Berechnung von Hand vorzunehmen, addieren Sie die folgenden Zahlen:

  • Ihre Monatsprämie x 12
  • Die Auslagen für Ihre Gesundheit (Arzt, Medikamente, Spital), jedoch maximal in der Höhe Ihrer Franchise.
  • Anschliessend 10% der verbleibenden Rechnungen, bis Fr. 700.- (350.- für Kinder), entsprechend dem Selbstbehalt.

Beispiel:

Monatsprämie
CHF 324
Franchise
CHF 300
jährlichen Arztkosten
CHF 2250

Sie bezahlen:

Ihre Monatsprämie x 12 Monate
CHF 3888
Franchise
CHF 300
Selbstbehalt
( CHF 2250 - CHF 300 ) x 10%
CHF 195
Total:
CHF 4383

Gut zu wissen

In der Regel sind zwei Franchisestufen am günstigsten: Bei hohen Gesundheitskosten bietet die niedrigste Franchise die kostengünstigste Lösung. Bei niedrigen (oder gar nicht entstehenden) Kosten ist es vorteilhaft, die höchste Franchise zu wählen.

Die einzige Vorsichtsmassnahme: Wenn Sie eine hohe Franchise wählen, ist es wichtig, den Franchisebetrag für den Fall einer unerwarteten, teuren Behandlung (z.B. Spitaleinweisung) beiseitezulegen.

Das Ändern der Franchise ist einfach. Es genügt, die Änderung bei Ihrem Versicherer vor dem 30. November für das folgende Jahr zu verlangen.

Für die Krankenversicherung von Kindern bieten die Versicherer die folgenden Franchisestufen an: 0, 100, 200, 300, 400, 500 und 600 Franken. In den ersten zwei Lebensjahren sind häufige Besuche beim Kinderarzt nötig. Für diese Zeit wird deshalb die niedrigste Franchise empfohlen.